Home

Herzlich willkommen ! Wir begrüßen Sie

 

auf den Seiten des Vereins Associata-Assistenzhunde e.V.

 

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die Ziele des Vereins, unsere Arbeit und unsere Visionen vor. Der Vereinsname Associata leitet sich her von der Bedeutung "gemeinsam stark". Wir möchten als soziale Initiativ, dazu beitragen, dass Inklusion und soziale Teilhabe durch einen Assistenzhund als Persönliche Assistenz gelingen kann. Wir suchen den Kontakt und die Zusammenarbeit zu und mit anderen Menschen, Institutionen und Vereinen, die sich wie wir für die Anerkennung von Assistenzhunden und ebenso für die Gleichstellung und Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen über das Thema Assistenzhund hinaus einsetzen.

 

Wir nehmen teil an den Verbändekonsultationen zur Umsetzung der UN-BRK des Deutschen Instituts für Menschenrechte, Berlin

 

Wir informieren über politische Entwicklungen, über unsere Aktivitäten, Aktuelles und Interessantes und Wissenswertes zu Assistenzhunden.

Schauen Sie bitte wieder vorbei. Es gibt immer Neues zu entdecken, Wir haben auch ein "offenes Ohr" für Ihre Anregungen.

 

Neue Termine finden Sie unter: Aktuelles und Veranstaltungen

 

Unter Aktuelles finden Sie eine Nachbetrachtung zu unserer Veranstaltung am 5. und 6. Mai 2017

"Soziale Teilhabe fördern mit persönlicher Assistenz durch einen Assistenzhund"

 

*** Termin! Wichtig! Vormerken!*** 30. November 2017

Informationstag für Betroffene: Assistenzhunde-Nehmer und die, die es werden wollen.

 

"Wann wird mein Assistenzhund anerkannt und wie funktioniert das eigentlich in der Politik?" . 1. Teil unserer Informationsreihe. Näheres unter Aktuelles.

 

Vorschau: Im Jan. 2018 folgt ein Informationstag zum selben Thema für Stiftungen, Vereine, SH-Gruppen u.a.

und im März 2018 dann ebenso ausführlich ein Informationstag nur für Assistenzhunde-Trainer

Genaue Termine in Kürze

 

Jede Zielgruppe hat ihre eigenen Fragestellungen zu diesem wichtigen, spannenden und mit vielen Fragezeichen versehenen Komplex. Daher ist es uns wichtig, jeder Zielgruppe ausreichend Raum zu geben, um die unterschiedlichen Prioritäten im Austausch mit Fachleuten herauszuarbeiten.

 

 

Bitte unterstützen Sie unser Projekt und unsere Arbeit. Vielen Dank!

Ohne Kosten für Sie! Einkaufen und dabei spenden: Bei jedem online-Einkauf über:

http://www.wecanhelp.de/associata-assistenzhunde = Bildungsspender We can help

 

 

 

Bildungsspender

We can help

 

Über den folgenden Link installieren Sie einfach und kostenlos die Erweiterung Shop-Alarm für Ihren

Webbrowser. Mit dem Shop-Alarm haben Sie sofort die mehr als 1.700 unterstützenden Partner-Shops "we can help" im Blick: https://www.bildungsspender.de/associata-assistenzhunde/shop-alarm

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Mitgliedschaft, gern auch als Fördermitglied:

Unseren Mitgliedsantrag finden Sie zum Ausdrucken unter: Unterstützen > Spenden/Fördern

 

Mit dem Kauf der Inklusions-Glücks-Schweinchen unterstützen Sie die Ziele des Vereins! Weitere Informationen unter > Unterstützen > Marktplatz

Bei jedem online-Einkauf: Einfach immer auf den Button klicken. Danke! Für Ihre/Deine Unterstützung!

Zukunft gestalten ! Gemeinsam aktiv ! Inklusion ! Vielfalt erwünscht ! Selbstbestimmte Teilhabe am sozialen Leben ermöglichen

 

 

"Denn Inklusion im Sinne der UN-BRK bedeutet, gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen in allen Lebensbereichen auf der Basis gleicher Rechte zu ermöglichen. Für Menschen mit Beeinträchtigungen bedeutet Inklusion vor allem, Bedingungen vorzufinden, damit sie ihren Aufenthaltsort wählen und entscheiden können, wo und mit wem sie leben, ihre Begabungen und Fähigkeiten ein Leben lang voll zur Entfaltung bringen können und ihren Lebensunterhalt durch frei gewählte oder angenommene Arbeit verdienen können."

"Inklusion gewinnt ihre Qualität dadurch, dass sie Raum und Rückhalt für persönliche Lebensgestaltung bietet".

 

Quelle: „Unser Weg in eine inklusive Gesellschaft“ Nationaler Aktionsplan 2.0 der Bundesregierung zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), Seite 4

2 Heiner Bielefeldt, Zum Innovationspotential der UN-BRK, Essay No.5, DIMR, Berlin 2009, S. 11

 

"Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst,

sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann.

Lassen Sie uns die Behinderten und ihre Angehörigen in unser Leben einbeziehen.

Wir wollen ihnen die Gewissheit geben, dass wir zusammengehören."

 

Richard von Weizäcker