was uns bewegt

Mit der Vereinsgründung im November 2016 haben wir unseren Gedanken und Visionen eine auch nach aussen wirkende Form gegeben.

Ein langer Prozess der gedanklichen Auseinandersetzung mit den Themen Assistenzhunde und Inklusion war dem vorangegangen.

Die Mitglieder kommen aus unterschiedlichen Berufsfeldern, haben interessante Biografien

und leben in verschiedenen Regionen Deutschlands. Manche haben Berührung mit Behinderung und schwerer Krankheit, andere nicht.

Wir sind altersmäßig gut gemischt und beiderlei Geschlechts. Kurzum: Wir leben Vielfalt im Verein.

 

Was uns antreibt, sagen einige unserer Mitglieder am besten selbst.

So können Sie sich ein Bild machen von der Vielfalt, die unseren Verein bestimmt.

Bezweifle nie, dass eine kleine Gruppe aufmerksamer, engagierter Menschen

die Welt verändern kann -

in der Tat ist es nie jemand anders gewesen.

Unbekannt

"Ich möchte meinen medizinischen Beruf mit meiner Leidenschaft "Hund" verbinden und habe daher 2015 angefangen, dieses zu verwirklichen: Trainerin für Assistenzhunde und deren Partner ist mein Ziel. Kontakt mit kompetenten, tollen Menschen ist gewachsen, auch wenn es öfter steinig war. Soweit ich alle meine mir selbst gesteckten Ziele auf dem Weg zur verantwortungsvollen Assistenzhundetrainerin bis Sommer 2017 verwirklicht habe, möchte ich ab da auch tätig werden. Meinen Schwerpunkt lege ich auf PTBS + LPF da ich dort Berührungspunkte im Alltag habe. Hier bei Associata wird alles rund um Assistenzhunde gelebt, mit Fachwissen, Verantwortung und Respekt - daher bin ich Mitglied." Aus NRW

"Jeder Mensch, egal ob mit oder ohne Behinderung lebend, mit Einschränkungen oder schwerer Krankheit, sollte ungehindert - also barrierefrei - Zugang zu den Leistungen bekommen, die ihm eine selbstbestimmte Teilhabe am sozialen Leben ermöglicht. Aus meiner langjährigen Berufstätigkeit in der Gesetzlichen Krankenversicherung, mit Erfahrungen im Aufbau einer Reha-Beratung und der Einführung der Pflegeversicherung weiß ich, dass es für den Laien oft sehr schwierig und belastend ist, die richtigen Wege und Ansprechpartner für sein Anliegen zu finden. Associata Assistenzhunde hat sich auch zum Ziel gesetzt, Betroffene bei ihren Kontakten mit Behörden und Institutionen zu unterstützen. Ein wichtiger Punkt für meine Entscheidung, Gründungsmitglied zu werden." Aus MV

"In meinen beruflichen Tätigkeiten in pädagogischen, heilpädagogischen und sozialthera-peutischen Arbeitsfeldern und in der Suche nach anderen Formen des Lernens als die in einem Schulhaus, sowie in meiner familiären Betroffenheit liegt der Grundstein für meinen Einsatz im Verein Associata Assistenzhunde. Die Namensgebung leitet sich her aus der Bedeutung: Zusammen stark. Ich weiß wie schwer es für viele Menschen ist, Hürden zu überwinden, um Hilfen und Unterstützung, die ihnen zustehen, auch zu bekommen. Ich möchte Menschen aktiv auf ihrem Weg zu einem verantwortungsvoll ausgebildeten Assistenzhund begleiten. Der dialogische Ansatz in der Vereinsarbeit ist weitere Motivation für mein Engagement, sowie das achtendes Miteinander. Keine Trennung und Wertung von Geben und Nehmen, sondern ein miteinander suchen nach Wegen, um Rechte des Einzelnen und von Gruppen in unserer Gesellschaft darzustellen, sich dafür einzusetzen, auch dafür zu streiten." Aus MV

"Ich finde die Ziele und die Arbeit des Vereins wichtig; besonders im Hinblick auf eine tolerante und inklusive Gesellschaft. Mit meinen Kenntnissen möchte ich den Verein unterstützen. Ich freue mich, dass ich von Anfang an dabei sein und so Wachsum und Entwicklung des Vereins ganz nah miterleben kann."

Aus Berlin

Ich bin Mitglied zum einen aus ganz persönlichen Gründen, weil der Verein mich auf dem Weg zu einem Assistenzhund konkret unterstützt und ich als Mitglied selbst entsprechend etwas dazu beitragen kann und möchte. Zum anderen finde ich es wichtig, dass es in der Zukunft klare Regelungen gibt bezüglich der Gleichstellung aller Assistenzhunde mit dem Blindenführ- hund und bei den Ausbildungs- und Qualitätsstandards. Darüber hinaus gefallen mir auch die anderen Projekte, die im Zukunftsprofil dargestellt sind. Ich nehme Associata Assistenzhunde wertschätzend im Umgang mit Menschen war. Damit erreicht man langfristig mehr Menschen, die dann auch gewillt sind, sich für Veränderungen einzusetzen, als wenn man "polternd" versucht, Dinge zu erzwingen." Aus Hamburg

"Ich bin Mitglied im Verein, weil für mich nicht nur die Akzeptanz jedes Menschen in seiner Eigenheit, sondern ebenso die Verwirklichung von Inklusion ein sehr wichtiger Aspekt ist. Die Vereins-Unterstützung von Betroffenen, dass diese sich durch den Verkauf von kunsthandwerklichen und Kunst-Objekten aktiv selber an den Kosten eines Assistenzhundes mit einbringen können, um besser am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, finde ich wichtig. Außerdem unterstütze ich die Ideen des Zukunftsprofils des Vereins: also unter dem Dach des Vereins Räumlichkeiten zu finden, in denen der Verein und Trainer arbeiten können, ebenso Begegnungsräume verschiedener Art für Trainer, Betroffene und die Öffentlichkeit entstehen und Wohn- und Beschäftigungs-Projekte für Menschen mit und ohne Behinderung entwickelt werden." Aus Schleswig-Holstein

 

Erlebnisse und Erfahrungen im familiären und beruflichen Umfeld haben mir früh deutlich gemacht, dass es dringend nötig ist, sich für die praktische Umsetzung von Inklusion im Alltag einzusetzen, da Realität und Zielvorstellung noch sehr divergieren. Seit 2016 habe ich die großartige Chance, den Alltag mit meiner Assistenzhündin in Ausbildung gemeinsam zu meistern. Worte können nur ansatzweise das unsagbare Glück ausdrücken, das sie mir jeden Tag durch ihre praktische Unterstützung, ihre sichernde und motivierende Nähe sowie die Freude an der gemeinsamen Entwicklung bereitet. Diese größere Selbständigkeit, Unterstützung und Lebensfreude durch das Leben mit einem speziell auf seinen Teampartner Mensch ausgebildeten Hund möchte ich durch mein Engagement bei Associata Asssistenzhunde auch anderen Mitmenschen ermöglichen. Zusätzlich haben mich der produktive Gedankenaustausch mit Menschen aus den verschiedensten Lebens-und Berufsbereichen dazu motiviert Gründungsmitglied zu werden. Aus Schleswig-Holstein

.... die Reihe wird fortgesetzt....